Theater mit BISs – „Hitzeperiode“

Dinner-Theater in Mönchengladbach? Ja!

Am Anfang war es nur eine verrückte Idee, mittlerweile ist es das Highlight unseres Hauses! Mit viel Herzklopfen und Herzblut, der Hilfe unzähliger ehrenamtlicher HelferInnen und nicht zuletzt der großartigen Regiearbeit von Susa Weber feierten wir im Oktober 2016 die Premiere der Wechseljahrs-Komödie „Hitzeperiode“ als erste Eigenproduktion unseres Hauses.

Seither ist „Theater mit BISs – Hitzeperiode“ ein fester Bestandteil des Programms. Umrahmt von Sektempfang und 3-Gänge-Menü, haben sich die drei Freundinnen des Einakters in die Herzen unserer Zuschauer gespielt. Und auch im nächsten Veranstaltungsjahr darf an den Schweißausbrüchen und Figurschwankungen der drei Damen Anteil genommen werden – ein unvergesslicher Abend im stilvollen Ambiente unseres Hauses!

Zuschauerstimmen:

„Ein wunderbarer Abend!“

„Das ist wie Hochzeit und Weihnachten zusammen!“

„Wir wussten gar nicht, dass es so etwas Tolles in Mönchengladbach gibt!“

Und falls Sie noch keine Idee für Ihre nächste Geburtstags- oder Firmenfeier haben: die komplette Veranstaltung kann für individuelle Termine gebucht werden. (link Veranstaltungen/Buchung)

Brigitte (Regine Meininger), Veronika (Susa Weber) und Anne (Anja Flachsenberg): Sie geben alles, um die Figur in Schuss zu halten…
…was im Restaurant schnell wieder in Vergessenheit gerät….
Und nach dem Theater: ein festliches 3-Gänge-Menü

Und demnächst:

Stille Wasser

Wer nach dem großen Erfolg von „Hitzeperiode“ Appetit auf eine weitere Portion Dinner-Theater bekommen hat, erhält endlich einen Nachschlag!

Die Proben für ein neues Gourmet-Drama sind angelaufen. Noch machen Regisseurin Susa Weber und ihre Schauspielerinnen ein großes Geheimnis um die neue Produktion und locken mit Andeutungen: Ein Stück speziell fürs Bis soll es sein. Ein halber Liter Romantik, verquirlt mit einem Pfund Humor und fein abgeschmeckt mit einem gestrichenen Teelöffel krimineller Energie ergeben die perfekte Vorspeise zum anschließenden Galadinner. Um weitere Details bettelt man im Moment noch vergeblich. Aber zwischen den Textheften liegen Noten, und gelegentlich schleicht verdächtig ein Musiker ums Haus.

Und während es auf der Bühne hoch hergeht, grübelt unser Küchenchef über seinen Rezepten. Denn was ist schöner, als gut unterhalten ein köstliches Drei-Gänge-Menü genießen zu dürfen?

Wolfgang Weber, Regine Meininger, Susa Weber: Was kommt da auf uns zu…?