Sex oder Ex

Sex oder Ex

Tragikomödie von Anthony Neilsen

(Ersatztermin für 21. Juni 2024)

 Seit neun Jahren ein Paar, seit 14 Monaten keinen Sex: Das wollen „Jimmy“ und „Jessica“ ändern – auf der Bühne des BIS, vor den Augen des Publikums! Wenn ihnen das nicht gelingt, ist ihre Beziehung vorbei. Für bloße Freundschaft genügt schließlich auch ein Hund!

Beeinflusst durch die 2017 entstandene „Me too“-Bewegung hat der schottische Autor Anthony Neilson mit „Sex oder Ex“ eine ebenso witzige wie ungewöhnliche Satire über Lust und Beziehungen im gegenwärtigen Gesellschaftsklima geschaffen: Wo verläuft die Grenze zwischen Leidenschaft und Grobheit? Was suchen Männer, wenn sie Pornos schauen? Sollte man in Beziehungen wirklich über alles reden? „Sex oder Ex“ widmet sich solchen Fragen gleichermaßen unverblümt wie unterhaltsam – nicht um zu provozieren, sondern weil sie früher oder später alle Menschen in Langzeitbeziehungen betreffen. Das Stück ist somit dem Leben abgeschaut und verbindet leichtfüßig Elemente aus dem Comedy-Bereich mit denen einer klassischen Tragikomödie. Dabei wird klar: Im „Kampf der Geschlechter“ gibt es nur Verlierende! Neilson selbst gilt als einer der führenden Dramatiker der in den 90er Jahren entstandenen britischen „In-Yer-Face“-Theaterströmung, die das Publikum auch bei vermeintlich heiklen Themen durch intelligente Unterhaltung gleichermaßen zum Lachen und Nachdenken anregen möchte. Entsprechend geradlinig ist auch „Sex oder Ex“ in Inhalt und Sprache, dabei aber niemals provokant oder vulgär.

Julia Karl & Marcus Michal Mies (Schauspiel), Marc Ossenbrink (Regie) Michael Zerban (Foto)

VVK 16 € AK 18 €

 

  • Sex oder Ex25. Oktober 2024 19:30 Uhr
Tickets Preis Anzahl
Standard-TicketZeige Einzelheiten +€16.00